Produktion

Produktion - Was ist das?

Die Produktion kann auf zwei verschiedene Weisen ausfallen. Entweder treffen wir uns im Studio oder bei Dir vor Ort. Hierbei wird real gedreht. Der Aufbau dauert ca. 45 Minuten, um Licht und Kamera drehfertig zu machen. Aus dem Grund bin ich oft bereits vor dem eigentlichen Termin bei Dir.

Zum zweiten kann ein Film animiert werden. Dann produziere ich den Film ohne Deine Anwesenheit bei mir am Rechner. Das ist bei Animationsfilmen der Fall.

Eine allgemeine Aussage, wie lange die Phase der Produktion dauert, kann nicht getroffen werden, da die Anforderungen bei jedem Projekt anders sind.

 

Was versteckt sich genau hinter der „Produktion“?
(Text ist von Wikipedia übernommen)

Die Phase der eigentlichen Dreharbeiten ist erfahrungsgemäß die kostenintensivste, weil hier die Gagen der Schauspieler anfallen. Mit dem Beginn der Dreharbeiten ist die Vorbereitungszeit abgeschlossen, das heißt, dass Drehbuch liegt in seiner Endfassung vor, die Besetzung steht fest, die Bauten am Set sind weitestgehend abgeschlossen und die Motive der Außenaufnahmen festgelegt.

Die Dreharbeiten können im Filmstudio oder an Originalmotiven durchgeführt werden. Die Wahl des Drehorts hat dabei künstlerische und ökonomische Gründe. Während der Dreh im Filmstudio die größte Planungssicherheit bietet, ist die Produktion der Kulissen mitunter mit einem großen finanziellen Aufwand verbunden. Auch aus künstlerischen Gründen wird deshalb oft an Originalschauplätzen gefilmt, obwohl Außendrehs einen höheren Aufwand als Studiodrehs erfordern, da Ausrüstung und Personal an den Drehort gebracht werden müssen. Die Reihenfolge der zu drehenden Szenen ist nicht unbedingt chronologisch, sondern richtet sich nach organisatorisch-logistischen Aspekten wie der Verfügbarkeit der Darsteller oder des Motivs sowie bei Außenaufnahmen nach Jahreszeit, Wetter und Lichtsituation. In der Regel werden alle Szenen eines Motivs am Stück gedreht.

Die Länge der Dreharbeiten richtet sich nicht allein nach der Länge des Films, sondern auch nach Anzahl und Art der Drehorte. Die Drehzeit für einen 90-minütigen Film liegt in Europa bei 12 bis 100 Tagen. In den USA wird bei Studioproduktionen je nach Filmprojekt eine Drehzeit von 15 bis 20, von 40 bis 50 oder bei größeren Produktionen von 80 bis 100 Tagen zugrunde gelegt, wobei in anderen Ländern zum Teil noch wesentlich länger gedreht wird. Wegen Drehpausen und schwer kalkulierbaren Nachdrehs wird die Anzahl der Drehtage in der Regel höher angesetzt als eigentlich notwendig.